Intuition, der Schlüssel zur Veränderung – Alfred Tolle im Gespräch

Kürzlich durfte ich Alfred Tolle zum Thema „Intuition im Geschäftsalltag“ interviewen. Alfred hat als Führungskraft u.a. bei Google, Bertelsmann und Lycos Inc. in den USA, Japan, Irland und Deutschland gearbeitet. Er ist Gründer und Vorsitzender von Wisdom Together e.V. der sich für eine tiefer gehende Bewusstseinsbildung in Unternehmen, Gesellschaften und auf persönlicher Ebene einsetzt. Wisdom Together Kongresse sind internationale Begegnungsstätten der Inspiration für innovative Ansätze in der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Gesellschaft.

Ich habe Alfred vorletztes Jahr im Rahmen des ReSource Trainings des Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften kennen gelernt. Und nun zum Interview mit Alfred Tolle zur Bedeutung von Intuition:

Alfred, Ihr habt der „Intuition“ eine eigene Wisdom Together Konferenz gewidmet: Wieso hältst Du Intuition für so wichtig?

In einer komplexen Welt voller Herausforderungen suchen viele Menschen nach Orientierung und neuen Wegen. Der Schlüssel dafür ist die INTUITION: Sie ist die Basis für sinnvolle Entscheidungen und kreative Lösungen aus unserer inneren Weisheit heraus und für ein erfülltes Leben. Ohne Intuition können wir wenig zustande bringen, mit ihr alles. Gerade in der heutigen Zeit der globalen und schnellen Veränderungen kann sie uns sehr helfen: Auf unserer Münchener Konferenz kommen deshalb an zwei intensiven und bewegenden Tagen internationale Vordenker und Pioniere aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur zusammen. Wir werden dort Intuition für alle Teilnehmer erfahrbar und erlebbar machen, neue Methoden aufzeigen, Erfahrungen teilen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufzeigen – also gemeinsam mit Menschen aus aller Welt neue Wege gehen.

Zuletzt warst Du Marketing- und Vertriebsleiter für Google. Welche Rolle hat Intuition in Deiner Tätigkeit als Führungskraft gespielt?

Albert Einstein sagte: „Die Intuition ist ein göttliches Geschenk, der denkende Verstand ein treuer Diener. Es ist paradox, dass wir heutzutage angefangen haben, den Diener zu verehren und die göttliche Gabe zu entweihen.“

Intuitive Entscheidungen machen laut Statistiken nur circa 20% aus, obschon wissenschaftlich bewiesen ist, dass intuitive Entscheidungen meist die richtigen sind. Wirkliche Innovationen entstehen selten am Computer oder in der Arbeitsumgebung. Durch regelmäßige Auszeiten und meditative Praktiken konnte ich intuitiv Situationen besser verstehen, was mir im Arbeitsalltag half, ein vertrauensvolles Verhältnis zu Kunden und zu meinen Mitarbeitern aufzubauen. Durch das Zusammenbringen von Intuition und Verstand konnten wir oftmals schwierige Situationen verstehen und zu einer Lösung führen. Wir konnten Projekte entwickeln, die der Mission „we make the world a better place“ wirklich entsprechen und so Strukturen und Ziele verändern. Sinnhaftigkeit und Erfolg bekamen dadurch eine völlig neue, inspirierende Bedeutung.

Wir sind hier in Deutschland – dem Land der Ingenieurskunst und des Maschinenbaus: Was sagt die Wissenschaft zur Intuition?  

Die Intuition wird von einigen Wissenschaftlern auf das Potential der individuellen Erfahrung zurückgeführt, die eher an die Funktionsweise unserer nicht-dominanten Hirnhemnisphäre gebunden ist. Prof. Dr. Ervin Laszlo geht darüber hinaus und spricht von einem übergeordneten Feld, das elementarste Partikel und Prozesse miteinander verbindet. Es wirkt wie ein Informationsspeicher und kreativer Urgrund des Seins, das in stetiger Wechselwirkung mit allen Strukturen der Materie, des Lebendigen und des Geistigen steht. Auf der Wisdom Together Konferenz in München wird Andreas Mascha, einer unserer Referenten, der sehr eng mit Ervin Laszlo zusammengearbeitet hat, einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten der Intuition geben. Der Vorstandsvorsitzende der größten bayerischen Genossenschaftsbank, Helmut Lind wird darstellen, wie Intuition und Management zusammengehen und Nipun Mehta, ehemals im Beraterstab von Barack Obama, zeigt auf, wie „Künstliche Intelligenz“ versucht, uns von unserer Intuition abzuschneiden.  Mit Hilfe der Intuition existiert eine Möglichkeit, die zunehmende Komplexität zu erfassen und eröffnen sich Handlungsspielräume, um Entscheidungen schneller und besser zu fällen.

Haben wir alle die Fähigkeit, Intuition zu nutzen und wie machen wir das?

Intuition ist in jedem Menschen und erschließt sich insbesondere in Momenten, in denen man nicht danach sucht. Peter Senge sagt darüber: „Man kann nicht intuitiv sein, wenn man versucht, recht zu haben.“ Das heißt, der Verstand muss zurücktreten, damit die Intuition spürbar wird. Es handelt sich um eine andere Form der Wahrnehmung, die trainierbar ist, jedoch regelmäßig geübt werden muss. Die Fähigkeit seine Intuition zu erkennen und einzusetzen basiert auf einer ausgeglichenen Ebene von Körper, Geist und Seele. Leben wir in Harmonie, haben wir einen besseren Zugang zu unserer Intuition und verwechseln sie nicht mit Emotionen oder Bauchgefühl. Techniken, wie die Meditation oder andere Entspannungstechniken können uns helfen die innere Mitte wieder zu spüren und uns mit dem kollektiven Feld zu verbinden. Auch das Betrachten und Versenken in Bildern, sowie die Kunst der empathischen Identifizierung mit Objekten, Tieren und Menschen stärken unsere Intuitionsfähigkeit.

Herzlichen Dank, Alfred!

5 Tipps von Alfred Tolle zur Übung von Intuition:

  1. Nehmen Sie sich jeden Tag mehrmals 5 Minuten Zeit in Ruhe, in denen Sie sich vornehmen nichts zu denken und zu tun.
  2. Atmen Sie regelmäßig in tiefen, gleichmäßigen Zügen
  3. Verbinden Sie sich einmal am Tag mit der Natur. Dies kann auch mit den Momenten der Achtsamkeit verbunden werden.
  4. Achten Sie auf Ihre Gedanken und nehmen Sie die Gefühle war, die diese Gedanken bei Ihnen hervorrufen.
  5. Teilen Sie Ihre Freude am Leben mit anderen.

Wie Agilität & Achtsamkeit zusammenhängen

Eine kurze Beschreibung, wie Achtsamkeit uns helfen kann, insbesondere in einem VUCA Umfeld agil zu bleiben. Gedanken und Ideen von Dr. Karolien Notebaert und Klemens Höppner: Wir versuchen in aller Kürze den Zusammenhang zwischen diesen beiden Themen darzustellen und hoffen, dass es uns gelingt. 🙂

Das Video zum Thema gibt es hier:

Und die Audio-Datei findet sich hier:

Downloadlink

Für all diejenigen, die tiefer in das Thema einsteigen wollen: Wir bieten sowohl offene Seminare als auch maßgeschneiderte Programme zum Erlernen von Mindfulness / Achtsamkeit an.

Wie Leistung und Achtsamkeit zusammenhängen

Eine kurze Beschreibung, wie Achtsamkeit uns helfen kann, unsere Leistung näher an unser Potential zu bringen. Gedanken und Ideen von Dr. Karolien Notebaert von Notebaert Consulting und Klemens Höppner: Wir versuchen in aller Kürze den Zusammenhang zwischen diesen beiden Themen darzustellen und hoffen, dass es uns gelingt. 🙂

Das Video zum Thema gibt es hier.

Und die Audio-Datei findet sich hier:

Downloadlink

Für all diejenigen, die tiefer in das Thema einsteigen wollen: Wir bieten sowohl offene Seminare als auch maßgeschneiderte Programme zum Erlernen von Mindfulness / Achtsamkeit an.